Abfrage Weiterbildungsstand

Sie geben die 12-stellige Nummer Ihres Führerausweises und Ihr Geburtsdatum sowie Ihre E-Mail-Adresse ein. Dann klicken Sie «Zugangsdaten anfordern» und erhalten Ihre persönlichen Zugangsdaten umgehend an die angegebene Mailadresse geschickt. Damit können Sie sich auf dem Infoportal einloggen und Ihren persönlichen Weiterbildungsstand in der Fahrlehrer-Ausbildung abfragen.

Die Informationen werden dynamisch dargestellt, d.h. die Fahrberechtigung wird überprüft und die entsprechenden Felder angezeigt.

Information COVID-19
Gestützt auf die COVID-19-Verordnung 2 vom 16. März 2020 und im Einvernehmen mit dem Bundesamt für Gesundheit BAG informiert das Bundesamt für Strassen, dass die Durchführung von Ausbildungen im Strassenverkehr verboten ist. Dies gilt auch, wenn die Hygiene- und Verhaltensregeln des BAG eingehalten werden (Art. 5 Abs. 1 COVID-19-Verordnung 2). Der vollständige Wortlaut der ASTRA-Information Coronavirus-Epidemie: Durchführung von Ausbildungen, Weiterbildungen, Kursen, Prüfungen und Untersuchungen im Strassenverkehr vom 25. März 2020 ist hier abrufbar.
Der Link informiert ebenfalls zum Vorgehen bei abgelaufenen Führerausweisen, Fähigkeitsausweisen und ADR/SDR-Bescheinigungen, die aufgrund fehlender Kursangebote nicht verlängert werden können. Dies betrifft ebenso Fragen zur Verlängerung der Ausbildungsbestätigung aufgrund abgesagter CZV-Prüfungen. Betreffend Kursannullationen in SARI, die der 7-Tage-Frist unterliegen, ist weiterhin ein entsprechendes Nacherfassungsformular der asa zu senden. Alle weiteren Kurse können selbständig seitens Kursveranstalter gelöscht werden. Betreffend Annullationsgebühren folgt die Information zu gegebener Zeit.

Zur online Abfrage

Falls die Angaben nicht korrekt wären, kontaktieren Sie bitte die entsprechende Kursorganisation.

Wer nicht der obligatorischen Weiterbildungspflicht unterstellt ist, kann seine Daten nicht einsehen. Das Portal dient nur zur Information von Teilnehmern, die Kurse in der obligatorischen Aus- und Weiterbildung machen (Chauffeure, Gefahrgutspezialisten, Fahrlehrer und Neulenker).